Trommeln – (m)eine endlose Leiden­schaft.

Thomas Klee, Drums

Trommeln = Action
Schlagzeug spielen ist körperliche Arbeit. Die Lust daran treibt uns an. Und diese Lust wird euch bei Hardpercussion bestimmt nicht ausgetrieben.

Geteilte Musik
Musik verbindet uns. Musik machen ist ein gemeinsamer Prozess. Ich bin neugierig, wer ihr seid, wie ihr lernt und was euch zum klingen bringt. Bei Hardpercussion geht niemand ohne Repertoire zur Tür hinaus.

Kultur & Handwerk
Jede Kultur bringt ihre Musik hervor, aber auch die Art und Weise, diese zu vermitteln und am Leben zu erhalten. Hardpercussion bietet Unterricht mit den aktuellsten Mitteln und Methoden aus verschiedensten Musikkulturen.

Folgende Erlebnisse liessen mich (unter Anderen) Musikvermittler werden…

Trommeln = Action ca. 1972

Auf Besuch bei Bekannten. Das Einzige, woran ich mich erinnere: die Keksdose! Es war keine gewöhnliche Dose. Es handelte sich um eine Miniatur-Baslertrommel, in der, bevor ich sie in die Finger bekam, Basler Läckerli aufbewahrt wurden.

An diesem Nachmittag habe ich zwei Dinge gelernt.

Erstens: Trommeln und Dinge, die man als Trommel benutzen kann, üben eine enorme Anziehungskraft auf kleine Jungs aus.

Zweitens: Getrommel wird von den Menschen in unmittelbarer Umgebung nicht so sehr geschätzt. Vor Allem, wenn man dafür nichts bezahlt hat. (Das lernte ich aber erst später.)

1981 - 1986

Ausbildung zur Lehrperson

1986 - 2000

Klassenlehrer und Musiklehrer an Primar- und Oberstufe

geteilte Musik um 1980

Eine weitere Szene spielt in einem Pub, irgendwo am nördlichen Shannon in Irland. Im Zwielicht eines späten Sommerabends konnte man gerade knapp vier Häuser erkennen, eines davon besagtes Pub. Man sass der Wand entlang. Wir Ausländer – wir waren von einer Gruppe aus den USA mitgeschleppt worden – setzten uns um einen Tisch.
Ab einem gewissen Pegel begannen einige Leute im Pub zu singen. Diese tollen gälischen Lieder, Alle konnten mitsingen. Nicht nur eine Strophe, die ganze Story wurde erzählt.

Irgendwann revanchierten sich unsere Bekannten. Auch sie trugen tolle Lieder vor. Es fühlte sich wie im Film an.

Die mitteleuropäische Kernfamilie geriet in Bedrängnis. Wir sangen nie miteinander. Schliesslich trugen wir einige Weihnachtslieder vor.

Kultur und
Handwerk
1991

«Bu-ki-ki-bu-bu-ki»
«Hörst du das? Sogar Nena kann das Singen!» – Alejandro, mein Lehrer wendet sich belustigt ab und zündet sich eine Zigarette an.

El Cerro, Havanna, 1992. Anstatt dass ich die legendäre Göttin der Liebe, Weiblichkeit, die Herrscherin über die Flüsse und Sinnesfreuden herbei getrommelt hätte, werde ich von einer grazilen Seniorin vorgeführt.
Wir haben über zwei Stunden Batá gespielt. Ich kann nicht mehr. Der Kopf schwirrt mir von den vielen neu gelernten Rhythmen. Wenn man sich der Santería verschreibt, muss man auswendig lernen: «Ki-la-ki-la», und so weiter.

Für Nena, eine Grosstante von Alejandro, im zarten Alter von 82 Jahren, ist ganz klar, womit die Muttertrommel Iyá die anderen beiden Trommeln zum Tanz ruft.

1991 - 1992

Studium kubanische Musik in Havanna

1994 - 1998

Schlagzeug Studium Konservatorium Winterthur

ab 1992

Mitglied Ensemble für afrokubanische Musik
Salsa-Bands (Salsita, Abaqua, Picason): Conguero, Drummer, Timbalero.  

Bata Unterricht, Afro kubanische Musik
Thomas Klee, Marimba

1999 - 2009

Musikschule Prova, Winterthur

1999 - 2004

Musical Produktionen in der ganzen Schweiz

2002 - 2015

Gigs als Drummer und Perkussionist in wechselnden Formationen

2004 - 2007

Orchesterdienst in der Schweiz (u.a. auch in Winterthur, Zürich, den Haag)

2005

Weiterbildung in Berlin bei David Friedman, Vibrafon und in Strassburg bei Émanuel Séjourné, Marimba

2000 - 2009

Ensemble TaG und Collegium Novum zeitgenössische Musik

2009

Auszeit in Berlin mit Exkurs in die elektronische Musik

seit 2010

13 Jahre (mittlerweile) Hardpercussion!

An meiner Schule entsteht gemeinsame Musik.

Ihr sollt die beste Ausbildung an Drums, Perkussion und Mallets erhalten, die ich euch bieten kann. Dabei soll aber nicht vergessen werden, gemeinsam zu spielen und unseren Beitrag an die Musik dieser Welt beizusteuern: Gewittern wie mit Laurenz, Bodhràn-Reels mit Steff, Musikmaschinen bauen mit Julian, Strassenmusik spielen mit Sandro, Desirée, Livia, Roger,…, Songs einstudieren mit Ruven, und vor Allem wie mit so vielen von euch: drauflos drummen!

seit 2015

Frei improvisierte Musik im Trio Blax

seit 2017

Marimba-Duo 8Mallets

seit 2023

Mitglied Zurich School of Samba

Musikschule Hardpercussion

Schlagzeugunterricht, Thomas Klee, Hardpercussion